Ablauf

Die LongGold-Studie begleitet Jahrgänge weiterführender Schulen über mehrere Jahre. Die jährliche Testung umfasst eine Doppelstunde (90min) und findet in den Klassenräumen der Schülerinnen und Schüler statt (siehe Foto). Die Schülerinnen und Schüler durchlaufen hierbei eine Reihe von musikalischen und nicht-musikalischen Tests sowie kurze Fragebögen zu Musik und anderen Freizeitaktivitäten, Selbstkonzepten, persönlichen Stärken und Schwächen, Persönlichkeit, usw. 

Die Testbatterie läuft in einem Standard-Internetbrowser; je nach Ausstattung der Schule nutzen wir Schulcomputer oder stellen Tablets und Kopfhörer für die Durchführung der Tests zur Verfügung. Die gesamten Daten werden anonymisiert und nur Mitarbeiter des LongGold-Teams haben Zugriff auf die Daten.

Alle Hör- und Wahrnehmungstests sind möglichst kurz gehalten, um die Motivation der Schülerinnen und Schüler aufrechtzuerhalten. In den Tests wird ein adaptives Verfahren genutzt, so dass das individuelle Fähigkeitsniveau der Teilnehmenden schnell erfasst und somit viel Zeit gespart werden kann. Die adaptiven Testverfahren und die dazugehörige statistische Theorie werden in Harrison, Collins & Müllensiefen (2017), Harrison & Müllensiefen (2018), Larrouy-Maestri, Harrison & Müllensiefen (2019) erläutert. Die musikalischen Tests, sowie die Fragebögen zur musikalischen Erfahrenheit sind Teil des Goldsmiths Musical Sophistication Index.  

Eine Demo-Versionen der adaptiven Musiktests können Sie hier ausprobieren: Demoversion

LongGold Durchführung in Altenstadt (Hessen)

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten